2020 – „Die Sieben Todsünden“

Komödie von Luci van Org und Andreas Schmidt

– Anlässlich der eigentlich perfekt geplanten Traumhochzeit des Konzernerben Rex Reinmann mit Wetterfee Vanessa Schulte treffen sie alle auf der Damentoilette des Märchenschlosses zusammen. Nicht aus Vergnügen. Freiwillig würde sich Supermarktmagnatin Pia Reinmann keine zwei Minuten mit der Brautmutter oder gar mit Oma Schulte unterhalten.
Doch es herrscht Ausnahmezustand: Vanessa hat sich kurz vor der Zeremonie in einer der WC-Kabinen eingeschlossen. Durch nichts und niemanden lässt die Braut sich dazu bewegen, wieder herauszukommen oder wenigstens den Grund für ihr Verhalten zu äußern. Eine Katastrophe – nicht nur, weil die Hochzeit im Begriff ist zu platzen. Je mehr die Zeit drängt, desto gnadenloser legen die sieben Heroinen ihre manikürten Finger in die Wunden der anderen – um gekonnt von den eigenen Verfehlungen abzulenken. Gemeinschaftlich werden Handtaschen gefilzt, sexuelle Vorlieben gebeichtet, Psychotests ausgefüllt und ganze Großfamilien nach der Hellinger- Methode aufgestellt – Abgründe tun sich auf! Zum Video

Komödie von Luci van Org und Andreas Schmidt, aus dem Verlag Jussenhoven & Fischer, Theater und Medien.

Darstellerinnen: Bärbel Walther, Sigrun Wagner, Lilli Panzer, Sabrina Plagge, Josefine Walther, Claudia Hölzl und Birgit Heimel; Regie: Marion Hackl; Maske und Kostüme: Elisabeth Isak und Sabrina Auböck; Bühnenbild: Jürgen Zellerhoff; Licht und Ton: Philip Hölzl; Fotos, Marketing und Gesamtleitung: Franz Hölzl

Schreibe einen Kommentar